Startseite > Allgemein > Die Schrift der Münchner U-Bahn-, Bus- und Tram-Haltestellen

Die Schrift der Münchner U-Bahn-, Bus- und Tram-Haltestellen

Welchen Font verwendet die MVG in München für ihre Haltestellen und Stationsnamen von U-Bahn, Bus und Tram?

Das war gar nicht so einfach herauszubekommen. Aber auf Wikipedia habe ich es schließlich in einem anderen Artikel gefunden: Seit 2002 wird Vialog als Schrift verwendet.

OEZ Eingang

OEZ Eingang

Jetzt stört mich nur noch diese hässliche graue Farbe für die Ausschilderung in den neuen U-Bahnhöfen.

OEZ innen

OEZ innen

Die MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft mbH) betreibt als Teil des MVV (Münchner Verkehrsverbund) U-Bahn, Bus und Tram in München. Allerdings werden auch einige Busse von privaten Busunternehmen betrieben. Erkennbar sind diese an den anderen Uniformen der Busfahrer (kein MVG-Logo) sowie entsprechenden Angaben auf den Bussen selbst (meistens an der Tür vorne).

Kategorien:Allgemein Schlagwörter:
  1. Himbeer
    Dienstag, 14. August 2012 um 14:05

    Die neue Schrift nennt sich „Vialog“. Vorher wurde eine Abwandlung der bekannten Schriftart „Univers“ verwendet.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: